Unser Adventskalender – und eure Beiträge

By beindependent | 23.12.2014

Ihr habt den Catch a Car-Adventskalender mit zahlreichen selbstaufgenommenen Bildern verziert. Wir lassen zum Jahresausklang alle nochmals Revue passieren.

partager article:

 

487 vues

Wir hoffen, dass ihr alle wunderbare Weihnachten verbracht habt. Einigen von euch konnten wir mit unserem Adventskalender und den darin enthaltenen Goodies die Vorfreude ein wenig versüssen. Aber auch ihr habt uns einige wahrhaft herzerwärmende Geschenke gemacht – in Form von Bildern, die ihr auf unserer Facebook-Seite hinterlassen habt. Für alle, die unsere Foto-Aktionen verpasst haben, kommt hier noch einmal eine kleine Zusammenfassung der schönsten Beiträge:^

Am 6. Dezember gab es passend zum Datum Santiglaus-Mützen in verschiedenen Catch-Cars zu finden. Ein Member lichtete sich selbst ab, ein anderer rückte seinen Hund in den Fokus. Die Mützen waren übrigens eindeutig als Geschenk für den Finder oder die Finderin gedacht. Solltet ihr also jetzt noch eine der vorweihnachtlichen Kopfbedeckungen in einem Catch-Car antreffen, dürft ihr sie gerne mitnehmen – auch wenn ihr sie vermutlich erst in einem knappen Jahr wieder zum Einsatz bringen könnt.

 

Dass man Carsharing auch hervorragend für die Weihnachtseinkäufe nutzen kann, beweist dieses Foto, das uns am 21. Dezember erreichte.

 

 

Die grösste Resonanz erhielten wir auf die Frage, ob ihr auch in der Backstube gut auf Weihnachten vorbereitet seid. Wir bekennen: Wir würden uns gerne bei einigen Catch a Car-Members einladen, um die portraitierten Guetzli persönlich zu testen – denn eure Bilder haben uns wahrlich den Mund wässrig gemacht ...

 

Einige von euch gewährten uns sogar Einblick in ihre für die Festtage geschmückte Stube:

Zuletzt sei noch auf das vermutlich aktivste Mitglied unserer Catch a Car-Community hingewiesen. Der bekennende Vielfahrer wurde bei einer unserer Schoggi-Aktionen fündig – in einem Catch-Car mit der vielleicht besten Nummer von allen. «42 - the Answer to the Ultimate Question of Life, the Universe, and Everything – merci», so sein Kommentar zum Beweis-Foto. Wir hoffen, dass sowohl der Schoggi-Fund als auch die zugehörige Erkenntnis mit einem pangalaktischen Donnergurgler gefeiert wurde. Allen, die sich jetzt fragen, ob sowohl unser Vielfahrer als auch der Chronist seiner Worte zu viel Glühwein erwischt haben, sei dieser Wikipedia-Eintrag empfohlen. Sich bis Teil 5 dieser Trilogie in vier Bänden durchzuarbeiten, wäre auch ein guter Vorsatz fürs neue Jahr – ebenso wie dieser hier

partager article:

 

487 vues

Commentaires