Slow down – pleasure up

By #beindependent | 18.09.2015

Am 20. September findet der slowUp Basel Dreiland statt.

partager article:

 

475 vues

SlowUp steht für slow down und pleasure up und ist ein autofreier Breitensport-Anlass, der mehrmals in verschiedenen Regionen in der Schweiz sowie in Lichtenstein durchgeführt wird. Aktives Bewegen und etwas Gutes für die Gesundheit zu tun, stehen dabei im Vordergrund. Jeder slowUp findet an einem anderen Sonntag zwischen April und September statt. Die Teilnehmerzahlen bewegen sich je nach Ort und Wetter zwischen 10‘000 bis 50‘000 Personen.

Der erste slowUp fand im Jahre 2000 im Vorfeld der Expo.02 rund um den Murtensee statt. Seither kamen 19 weitere Regionen mit einer Strecke von jeweils 25 bis 60 km hinzu. Die Strecken führen über landschaftlich attraktive Routen und an Gewässern vorbei und sind meist sehr flach. Befahren werden auf abgesperrten Strecken sowohl Radwege und Nebenstrassen wie auch Hauptstrassen, wobei dieses Verhältnis je nach Austragungsort unterschiedlich ist.

Das Jahr 2015 zählt bereits die 16. slowUp-Saison und steht mit 18 Austragungen ganz im Zeichen von «slowAppetit». So sollen Genusssportler ganz auf ihre Kosten kommen und an den Erlebnistagen in den Genuss von ausgewogenen, regionalen sowie saisonalen Gerichten kommen.  
Die Teilnahme am slowUp ist kostenlos und die Strecken können während der Veranstaltungszeiten von 10.00 bis 17.00 Uhr frei, jedoch in einer bestimmten Fahrtrichtung, vorgenommen werden. Die Strecke darf mit allen möglichen, nicht motorisierten Fahrzeugen, befahren oder zu Fuss bewältigt werden. Die Zeit wird nicht gemessen und kann ganz im Zeichen von slow down – pleasure up individuell gestaltet werden.

Eine Sonderrolle innerhalb der slowUp‘s nimmt der «Mountain Albula» ein, da die Strecke über den über 2300 müM hohen Albulapass führt. Ebenfalls führen einige slowUp’s einen internationalen Charakter. Wie der slowUp Basel Dreiland, dessen 60km lange Strecke durch die Schweiz, durch Deutschland und Frankreich mit insgesamt sechs Grenzquerungen führt.

Catch a Car unterstützt den slowUp Basel Dreiland, der am kommenden Sonntag ausgetragen wird. Wie wir bereits im Rahmen der Mobilitätswoche kommuniziert haben, sind wir mit einem Stand im Festgelände Rankhof, das während des Absolvierens der Strecke zwei Mal passiert wird, präsent.
Wir freuen uns auf viele Besucher und Carsharing-Interessierte. Bei uns am Stand kann man sich kostenlos registrieren und wer bereits Catch a Car-Member ist, kann eine Fahrtengutschrift von CHF 5 beziehen!

partager article:

 

475 vues

Commentaires