Handy-Akku mit Windenergie laden

By #beindependent | 15.05.2015

Schon bald könnte es Realität sein, dass wir unsere Smartphones mit kleinen Windrädern aufladen!

partager article:

 

572 vues

In den USA wurden Mini-Windturbinen entwickelt, die kleinere Akkus aufladen könnten. Bereits leichte Luftströme setzten die Rotoren in Bewegung und erzeugen so Strom.

Die Windräder messen lediglich einen Durchmesser von 1.8 Millimeter und sind so klein, dass etwa zehn davon in ein Reiskorn passen würden.

Zwei Forscher von der University of Texas in Arlington entwickelten daraus die originelle Idee eines Windparks auf der Handyhülle. Bestehen soll dieser aus hunderten dieser Mini-Windräder. So würde ein leerer Handy-Akku, bei etwas Luft zufächeln, nach wenigen Minuten wieder aufgeladen sein.  

Die bisher entwickelten Prototypen der Windräder bestehen aus einer Nickellegierung, die besonders widerstandsfähig sein soll. Selbst starken Luftzügen würden die Windturbinen standhalten. Daher sehen die beiden Forscher in dieser Technik ein grosses Potenzial für die Zukunft. Die kleinen Windräder könnten auch auf Dächern angebracht werden um Strom aus erneuerbaren Energien zu gewinnen.

Eine taiwanesische Mikroelektronik-Firma hat sich bereits die Rechte für die kommerzielle Nutzung gesichert und prüft derzeit die Anwendungsmöglichkeiten.

Angaben zu wie viel Energie die stromproduzierenden Mikro-Windräder tatsächlich liefern, gibt es bislang noch keine.

Uns jedenfalls gefällt die Idee und wir würden eine solche Handy-Hülle gerne mal ausprobieren.

partager article:

 

572 vues

Commentaires