Die drey scheenschte dääg!

By #beindependent | 24.02.2015

Gestern hat sie endlich angefangen, die Basler Fasnachtszeit. Um vier Uhr morgens erlosch die Strassenbeleuchtung der Altstadt und es hiess wieder: «Morgestraich, vorwärts Marsch!»

partager article:

 

654 vues

Die Fasnacht in Basel wird als grösstes Volksfest der Schweiz bezeichnet. Es sollen jeweils um die 15‘000 bis 20‘000 Personen in Kostümen und Larven, daran teil nehmen.  

Dieses Jahr marschierten rund 46 Cliquen am Morgenstraich mit und präsentierten ihre farbenfrohen Laternen mit den entsprechenden Sujets. Am häufigsten drehte es sich dabei nebst politischen Themen um die digitale Welt.

Auch am gestrigen Cortège, dem Umzug, der jeweils am Nachmittag des Morgenstraichs statt findet nahmen rund 473 Gruppierungen teil. Davon 139 Cliquen, 69 Pfeifer- und Tambourengruppen, 139 Wagencliquen und Chaisen (Kutschen) sowie 59 Guggenmusiken. Wie am Morgenstraich war das Thema Selfie-Wahn sowie die Fusion der beiden Basler Halbkantone wieder gut vertreten. Allerdings haben die Cliquen ihre Kostüme am Nachmittag vor dem Regen schützen müssen. Aber wir wissen, echte Fasnächtler lassen sich durch etwas Regen nicht von diesem Spektakel abhalten!

Wie sehen eure «drey scheenschten dääg» aus? Wer teilt seine Erlebnisse vom Morgenstraich oder vom Cortège mit uns?
Wir freuen uns auf eure Bilder und Videos.

 

Bilder: Basel Tourismus

partager article:

 

654 vues

Commentaires