Catch-Cars ab heute in Basel unterwegs

By beindependent |

Montag, 25. August 2014: Heute um 12 Uhr startet Catch a Car in Basel. Das stationsungebundene Carsharing eröffnet eine neue Dimension in der urbanen Mobilität.

partager article:

 

402 vues

Ein eigenes Auto oder gar einen Zweitwagen zu besitzen, ist heute längst nicht mehr in allen Lebenslagen die beste Lösung. Vor allem wer in der Stadt wohnt, muss die zusätzliche Bequemlichkeit eines persönlichen Fahrzeuges gegen den damit verbundenen Aufwand abwägen. Ab heute bringt Catch a Car eine neue Variable in diese Rechnung. 100 VW up! sind ab 12 Uhr mittags als Catch-Cars auf den Strassen unterwegs; sie bedeuten für Basel ein zusätzliches Stück mobile Unabhängigkeit. Dieses Video erklärt, wie es funktioniert. Das Prinzip lässt sich einfach zusammenfassen: Via App oder Website ortet und bucht man einen der Catch-Cars und nutzt ihn ohne Begrenzung und vorgängige Reservation. Die Fahrzeuge dürfen nach Fahrtende innerhalb der Catch-Car-Zone auf allen Parkplätzen parkiert werden, für welche eine Anwohnerkarte gilt. Der Clou: Die einmalige Registrierungsgebühr von CHF 25 sichert die lebenslange Mitgliedschaft, denn es entstehen keine weiteren laufenden Abo-Kosten. Die einzelnen Fahrten werden bequem per Kreditkarte abgerechnet. Hier geht es zur Online-Registrierung. Übrigens: Wer einen Catch-Car auf seiner Jungfernfahrt begleitet, darf sich über ein Willkommensgeschenk freuen.

Zur Feier des Tages

Basel wird heute zur ersten Schweizer Stadt mit einem stationsungebundenen Carsharing-Programm. Um diesen Anlass zu feiern, laden wir Sie ganz herzlich zu unserem «Free Floating im Rhein» ein – Treffpunkt ist der 25. August um 19 Uhr am Joch an der Mittleren Brücke. Es erwarten Sie Dani von Wattenwyl und ein umfangreiches Rahmenprogramm – alle Infos finden Sie hier. Falls Sie sich am Event für Catch a Car registrieren, fahren wir Sie innerhalb der Catch-Car-Zone kostenlos nach Hause. Und für alle, die nicht mehr so lange warten möchten, geht es hier zur Online-Registrierung.

 

partager article:

 

402 vues

Commentaires