Pioniere des Carsharings

By #beindependent | 13.02.2015

Die Erfolgsgeschichte der Idee, Autos zu teilen anstatt sie zu besitzen

share post:

 

549 views

Die Entstehung des Carsharings führt auf die 1980er Jahre zurück. Damals, 100 Jahre nach der Erfindung des Automobils, wurden in der Zentralschweiz die ATG Auto Teilet Genossenschaft und in Zürich die Genossenschaft ShareCom gegründet. Die Umsetzung der Idee, Fahrzeuge zu teilen, wurde unabhängig voneinander und  fast zeitgleich in der Zentralschweiz, in Zürich sowie auch in Berlin realisiert. Damals wie heute standen Privatautos im Durchschnitt 23 von 24 Stunden still. 



Die Pioniere des Carsharings beabsichtigten, das zu ändern und sich und ihrer Umgebung eine Alternative zum Kauf eines Autos zu bieten. 1997 erfolgte der Zusammenschluss der ShareCom und der ATG Auto Teilet Genossenschaft zur heutigen in Luzern ansässigen Mobility Genossenschaft. Beide Genossenschaften wurden aufgrund folgender Idee ins Leben gerufen: Anstatt dass sich jede Person ein eigenes Auto kauft, teilen sich viele Personen wenige Autos. Die Carsharer nutzen die Fahrzeuge individuell in Selbstbedienung. Das hat eine bessere Auslastung, tiefere Kosten und eine geringere Umweltbelastung zur Folge. Wichtig war den Visionären, eine Dienstleistung anzubieten; das heisst nicht bloss ein Auto, sondern eine neue Art der Mobilität Die Marke des Fahrzeugs ist dabei bis heute zweitrangig., ganz im Gegensatz zur Nutzung der „kombinierten Mobilität“, also dem Zusammenspiel von Auto und ÖV. So wurde von der ATG der Besitz eines Halbtax- oder Generalabonnements der Schweizerischen Bundesbahnen vorausgesetzt.  

 

Was mit dem Motiv der Selbsthilfe begann, hat Mobility laufend weiterentwickelt und zu einer professionellen Dienstleistung ausgebaut. Dazwischen liegt ein ganzes Zeitalter an technischer Entwicklung, angefangen beim Handy über das Internet bis hin zum Smartphone,  das die Ortung der Catch-Cars in Basel ermöglicht. Diese technische Entwicklung ist denn auch ein wichtiger Bestandteil der positiven Wachstumsentwicklung der Mobility Genossenschaft.

Heute stellt unsere Muttergesellschaft Mobility Carsharing Schweiz ihren Kunden 2‘650 Fahrzeuge an 1‘395 Standorten zur Verfügung.

 

share post:

 

549 views

Comments