Freunde haben mir von Catch a Car erzählt

By #beindependent | 23.03.2015

Beat ist Catch a Car-Member der ersten Stunde und berichtet uns über seinen persönlichen Nutzen des neuen Carsharing Angebots.

share post:

 

419 views

 

Nachdem ich von Freunden von «Catch a Car» gehört hatte, habe ich mich sofort angemeldet. Da ich viel in Basel unterwegs bin, kam mir dieses zusätzliche Angebot gerade gelegen. Die Online-Anmeldung funktionierte reibungslos und so erhielt ich schon bald meine Member-Karte.

Am Anfang hat mich der Minutentarif  von CHF 0.37 abgeschreckt. Dann habe ich mal nachgerechnet. Von zu Hause (Hirzbrunnen) ins Geschäft (Aeschenplatz) brauche ich mit dem Catch-Car weniger als zehn Minuten. Eine Fahrt kostet also rund CHF 3.50. Mit dem Catch-Car bin ich zudem schnell und flexibel und kann Gepäck problemlos mitnehmen. 

Seit diesem Aha-Erlebnis nutze ich die Catch-Cars regelmässig. Sie sind eine willkommene Ergänzung zum Velo, zu den öffentlichen Verkehrsmitteln und zum eigenen Auto. Kürzlich musste ich zum Beispiel im Anschluss an die Arbeit etwas abholen. Statt bereits am Morgen mit dem eigenen Auto ins Geschäft zu fahren und den ganzen Tag in der Stadt zu parkieren, habe ich mir am Abend einen Catch-Car geschnappt und den Transport so durchgeführt. Manchmal nehme ich den Catch-Car auch aus Bequemlichkeit. Zum Beispiel wenn es draussen kalt ist und ich ausnahmsweise nicht mit dem Velo ins Geschäft fahren möchte. Oder auch spätabends. Ein Catch-Car hat mir auch schon aus der Patsche geholfen. Ich war zu spät dran und kam nur dank dem Catch-Car noch rechtzeitig zum Termin. Früher hätte ich in einer solchen Situation wohl ein Taxi bestellt.

Die Erfahrungen sind durchs Band positiv. Ich kann die Fahrzeuge nach Belieben nutzen, ohne eine Jahresgebühr zu zahlen. Die Catch-Cars sind in einem einwandfreien Zustand. Super finde ich im Speziellen, dass man sich nicht immer an ein neues Fahrzeug-Modell gewöhnen muss. Ich fühle mich unterdessen in einem Catch-Car so wohl wie im eigenen Auto. Einziger Wermutstropfen: Ich kann einen Catch-Car nicht weit im Voraus fix reservieren. Für geplante Fahrten auf eine bestimmte Zeit verzichte ich deshalb auf den Catch-Car

Ich finde es toll, dass die Catch-Car-Zone unterdessen um Allschwil erweitert wurde. Da meine Eltern und viele Freunde in Riehen wohnen, würde ich es begrüssen, wenn auch dort eine Erweiterung erfolgen könnte

Ein grosses Merci an das ganze Catch a Car-Team. Ich hoffe, dass die Catch a Car-Community weiter wächst und bald noch mehr Catch-Cars durch die Strassen düsen.

 

Beat Bubendorf, Catch a Car-Member

 

 

 

share post:

 

419 views

Comments