Catch a Car erweitert Geschäftsgebiet um Riehen

By #beindependent | 23.07.2015

Nur einen Monat nach der Erweiterung der Catch-Car-Zone auf den EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg profitiert ab 31. Juli 2015 auch Riehen von stationsunabhängigem Carsharing.

share post:

 

665 views

Die Catch-Cars sind bereits seit August 2014 in der Stadt Basel unterwegs. Die Resonanz der Kunden ist ebenso positiv wie jene der umliegenden Gemeinden. Nach der Erweiterung um Allschwil, Birsfelden und den EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg dürfen sich nun auch die Riehener über stationsunabhängiges Carsharing freuen. „Catch a Car ist eine sinnvolle Ergänzung zum bestehenden ÖV-Angebot in Riehen“, ist Gemeindepräsident Hansjörg Wilde überzeugt. „Schliesslich ist bei uns die Nachfrage nach nachhaltigen Mobilitätslösungen gross. Dank Catch a Car können Menschen jederzeit mobil sein, ohne ein eigenes Auto zu besitzen.“ 

Geschäftsgebiet entlang der Hauptstrasse
Die Catch-Car-Zone in Riehen umfasst das dicht besiedelte Gebiet entlang der Hauptstrasse bis zur deutsch-schweizerischen Grenze. Ab dem 31. Juli 2015 ist die erweiterte Catch-Car-Zone auf catch-a-car.ch  und der Catch-Car-App abgebildet. Da die Fahrzeugflotte im Juli auf 120 Catch-Cars aufgestockt wurde, ist eine optimale Verfügbarkeit gewährleistet.  

Rund 2’500 Parkplätze nutzbar
Im Geschäftsgebiet Riehen befinden sich rund 2’500 Parkplätze in der blauen Zone. Catch a Car-Members können diese kostenlos nutzen, um Fahrzeuge abzustellen oder zwischenzuparken. Die wenigen zeitlich beschränkten und kostenpflichtigen Parkplätze im Dorfzentrum sind für die Members ausschliesslich für Zwischenstopps nutzbar (Parkzeit an der Parkuhr lösen). Die Catch a Car-Parkregeln sind auf unserer Homepage unter «Parkieren» zu finden. 

share post:

 

665 views

Comments

Andi

30.07.2015 13:44
Super, genial! Darauf habe ich seit begin von Catch a Car gewartet.