ZeroWaste Switzerland - Adieu Abfall

By Adrian End & Sabrina Felder | 30.08.2017

In der Schweiz produziert jeder Einwohner jährlich 730 kg Abfall. ZeroWaste Switzerland sucht einen Weg, die Schweizer Bevölkerung zu ermutigen, den Abfall auf ein Minimum zu reduzieren.

Beitrag teilen:

 

870 Aufrufe

In der Schweiz zählt man 730 kg Abfall pro Jahr und Einwohner, wovon etwa mehr als die Hälfte, 339 kg, in der Verbrennungsanlage endet und Luftschadstoffe produziert. Noch problematischer sind aber die Ressourcen und die Energie, die aufgewendet werden, um diese Dinge zu produzieren, die meistens von Anfang an für den Abfall bestimmt sind. Dieser Verschwendung muss ein Ende gesetzt werden und genau da kommt der Verein ZeroWaste Switzerland ins Spiel.

Bea Johnson gilt als Pionierin des ZeroWaste Lifestyle. Sie lebt bereits seit 9 Jahren diesen Lebensstil. Wie viele andere, haben sich Natalie und Julie von ihr inspirieren lassen. Folglich gründeten sie 2015 den Verein ZeroWaste Switzerland. Getrieben von der Vision einer abfall- und verschwendungsfreien Schweiz zählt der Verein bereits über 250 Mitglieder.

 

Seit Jahren stellen wir unsere Konsumgesellschaft in Frage und suchen nach einem Weg, die Schweizer Bevölkerung zum globalen Abfallproblem zu sensibilisieren.

 

Die umweltschonende 5R Methode
Das gesamte Konzept der ZeroWaste Idee basiert auf einer einfachen 5R Methode: Rethink, Reduce, Reuse, Repair und Recycle. Mit diesem System möchte man die gewaltigen Abfallmengen wirksam reduzieren. Die vier Prinzipien des Vereins sind: Respekt, Dialog, positive Kommunikation und gemeinsame Massnahmen.

Mitwirken und die Welt verändern
Mach den ersten Schritt. Jeder kann Mitglied werden und mithelfen unsere Umwelt langfristig zu verbessern. Werde ein Teil des Vereins ZeroWaste Switzerland und steuere dazu bei, mit einem innovativen Konzept eine wirtschaftlich und ökologisch lebensfähige Gesellschaft zu gestalten.

Weitere Informationen zur Anmeldung und über die Organisation findest du hier: https://zerowasteswitzerland.ch/de/

Beitrag teilen:

 

870 Aufrufe

Kommentare