Zukunft Mobilität: Wie sieht die Zukunft aus?

By Nicolas Bürer | 6.04.2018

Wie werden wir uns in Zukunft bewegen? Wird noch jemand hinter dem Steuer sitzen? Werden Pakete mit Drohnen geliefert? Kann man Autos per Knopfdruck bestellen? Es gibt viele Fragen rund um die Zukunft der Mobilität. In der Serie "Zukunft Mobilität" wollen wir diesen Fragen auf den Grund gehen und befragen Schweizer Persönlichkeiten. Nicolas Bürer, Geschäftsführer digitalswitzerland klärt auf:

Beitrag teilen:

 

2227 Aufrufe

Wie werden wir uns in zehn Jahren fortbewegen?
In zehn Jahren werden wir für längere Distanzen nach wie vor unser privates Auto nutzen, für kürzere jedoch auf Carsharing-Angebote zurückgreifen.

 

Für kürzere Fahrten werden wir auf Carsharing-Angebote zurückgreifen.

Wie in 50?
In 50 Jahren werden Autos autonom fahren und den Nutzer direkt vor der Haustür abholen. Was bedeutet, dass das Auto in Zukunft zu uns kommen wird und nicht mehr umgekehrt. Dies gilt jedoch nur für kürzere Distanzen. Mittlere werden wir mit Drohnen zurücklegen, Lange mit Raketen. Und insgesamt lässt sich sagen: Die Zukunft gehört der Elektromobilität und dem Solarstrom.

 

Die Zukunft gehört der Elektromobilität und dem Solarstrom.


In vielen Städten zeigt sich, dass die Nachfrage nach Sharing-Economy-Plattformen (Velos, Autos, etc.) zwar da ist, diese aufgrund der bestehenden Regulierung aber nur verzögert zustande kommen. Wie versucht digitalswitzerland, dem entgegenzuwirken?

Wir sind permanent im Dialog mit den Regulatoren und versuchen aufzuzeigen, welche Vorteile eine Innovation mit sich bringt. Dies natürlich auch im Hinblick auf den Wirtschaftsstandort Schweiz. Am meisten Druck erzeugen aber nicht wir, sondern die Masse der Nutzer. Je mehr Convenience eine Innovation mit sich bringt, umso mehr Nutzer wird sie mobilisieren, die ihrerseits Druck auf die Regulatoren aufsetzen.

Besitzen Sie ein Auto? Unter welchen Umständen würden Sie es verkaufen, um ausschliesslich auf ein Car-Sharing-Angebot zurückzugreifen?
Ja, ich besitze ein Auto. Verkaufen werde ich es, sobald ich ein autonom fahrendes Auto per Knopfdruck vor die Haustür bestellen kann und mich dieses sicher von A nach B bringt. Darüber hinaus muss es aber natürlich auch finanziell Sinn machen.

Abgesehen von Mobilität - in welchem Bereich sehen Sie in den kommenden Jahren den grössten technologischen Fortschritt und warum?
Meiner Meinung nach werden uns die folgenden vier technologischen Entwicklungen am nachhaltigsten beeinflussen:
1. Dezentralität: Künftig werden sämtliche Transaktionen dezentral über Blockchain abgewickelt.
2. Künstliche Intelligenz: Diese wird die Menschliche bald überholen.
3. Konnektivität: Durch das Internet of Things werden künftig sämtliche Objekte vernetzt sein, wodurch völlig neue Anwendungsmöglichkeiten entstehen.
4. Transhumanismus: Der Mensch wird sich durch das zielgerichtete Verändern der DNA und das Verbinden mit Technologie evolutionär weiterentwickeln.

Dein Feedback
Was meinst du zur Zukunft der Mobilität? Auf welche Technologien freust du dich und bei welchen Themen zweifelst du? Schreib uns in den Kommentaren; wir sind sehr gespannt auf dein Feedback.


Mach noch heute mit bei der Mobilität von morgen
In einigen kurzen Schritten wirst du Teil unserer Community und Member des ersten free-floating Carsharings der Schweiz.

Jetzt Member werden

Beitrag teilen:

 

2227 Aufrufe

Kommentare

markus meier

27.04.2018 14:47
Kein Wort von öffentlichem Verkehr? Bravo. Das ist mal verhaltensinnovativ.

Catch a Car

27.04.2018 15:01
Lieber Markus, das Thema ÖV nehmen wir sicherlich auch unter die Lupe in unserer Serie ‘Zukunft Mobilität’. Grüsse vom Team