Mit Catch a Car habe ich meine Mobilitäts-Situation verbessert

By #beindependent | 24.03.2016

Michel Gysin ist seit dem ersten Tag Member von Catch a Car. Wir haben ihn zu seinen Erfahrungen befragt. Hier ist seine Sicht der Dinge.

Beitrag teilen:

 

689 Aufrufe


Seit der Lancierung mittendrin statt nur dabei
Ich arbeite bei der Werbeagentur, die Catch a Car in Basel lanciert hat und war sofort begeistert vom Projekt und habe mich registriert.
Der Hauptgrund Member zu werden war aber, dass ich mit Catch a Car Kosten sparen kann. Mein Privat-Auto stand grösstenteils nur rum. So konnte ich meine Mobilitäts-Situation verbessern und meine Kosten reduzieren. Mein privates Auto habe ich danach verkauft.
Die erste Fahrt war sehr spannend; es ist immer speziell mit einem nigelnagelneuen VW up! unterwegs zu sein. Und: Ich konnte die Radio-Kanäle so einprogrammieren wie ich wollte. Ich bin seit dem ersten Tag des Angebots unterwegs und bis heute ein grosser Fan!

Ideales Fahrzeug zum Shoppen
Ich fahre oft mit dem Catch-Car zum Einkaufen. Auch der Weihnachtsbaum hat die letzten zwei Jahre im Kofferraum Platz gefunden. Rücksitze runterklappen und schon passt einiges rein. Wenn es regnet fahre ich oft mit dem Catch-Car ins Büro. Grundsätzlich nutze ich das Angebot sehr spontan, nie im Voraus geplant.

Mit Sparpaket noch günstiger unterwegs
Auch die Tarife sind fair und neu bleibt mit den Sparpaketen noch etwas im Portemonnaie hängen. Unter uns: Es gibt eigentlich keinen Grund kein Sparpaket zu buchen.


Michels Gysin Kopf an Kopf mit dem Tram
(Michel Gysin Kopf an Kopf mit dem Tram)

 

Viele schöne Momente
Es gibt nicht nur einen, sondern viele schöne Momente mit Catch a Car. Sehr schön ist, wenn ich abends nach Hause fahre und den Catch-Car vor dem Haus parkiere, morgens aufwache...und der steht immer noch dort. Auch dass der Weihnachtsbaum Platz hatte war ein solcher Moment; ich war auf jeden Fall erleichtert!
Wenn ich Chef von Catch a Car wäre, würde ich 2 Kindersitze im Kofferraum verstauen (oder einen Sitzaufsatz), was natürlich den Platz im Kofferraum einschränkt. Auch würde ich eine Premium-Linie rausgeben mit GTI-Motor.

Wir danken Michel für seine Worte und freuen uns, dass er mit Catch a Car seine Mobilitäts-Situation verbessert hat. Den Vorschlag mit dem GTI-Motor überlegen wir uns noch :).

Besucht uns auch auf Facebook.

Weitere Links:

Catch a Car bei der Sendung 10vor10 (Video)

Beitrag teilen:

 

689 Aufrufe

Kommentare