Hände waschen, Gutes tun mit recycelten Hotelseifen

By Anabel Díez | 19.09.2018

Hast du dich schon mal gefragt, was aus den Seifen geworden ist, welche du im Hotel nach Gebrauch zurücklässt? Das junge Unternehmen maintenir widmet sich, um die Umwelt zu verbessern, dem Verkauf von recycelten Hotelseifen. Ein spannendes Projekt!

Beitrag teilen:

 

669 Aufrufe

Hinter maintenir, stehen drei Schülerinnen vom Gymnasium Münchenstein, die beschlossen haben, ihre Freizeit einem kleinen Unternehmen zu widmen und damit etwas zur Verbesserung der Umwelt beizutragen. Maintenir verkauft nicht einfach nur Seifen, sondern Seifen mit einer Geschichte, auf die sie unbedingt aufmerksam machen wollen. Hast du dich jemals gefragt, was aus den Seifen geworden ist, welche du im Hotel zurückgelassen hast?
Mit dem Unternehmen unterstützen die Schülerinnen nämlich die Basler Non-Profit-Organisation SapoCycle, welche sich dem recyceln und verteilen von Hotelseifen widmet. Unter der Organisation von SapoCycle werden Reste von Hotelseifen eingesammelt und im WohnWerk Basel von Menschen mit einer Behinderung mit viel Enthusiasmus und Elan zu neuen Stückseifen verarbeitet. Bakteriologische Untersuchungen garantieren die Hygiene der neuen Stückseifen. Maintenir gibt einem Teil der recycelten Seifen eine liebevolle Verpackung und verkauft die Seifen, um SapoCycle sowohl finanziell, als auch durch Bekanntmachung des Projekts zu unterstützen. Denn der weit grösste Teil der fertigen Seifen wird nicht verkauft, sondern von SapoCycle zur Verbesserung von Hygienezustände an bedürftige Menschen auf der ganzen Welt gespendet.

 

Unsere Seife erfüllt neben dem Reinigungseffekt bemerkenswerte ökologische, soziale und humanitäre Aufgaben, auf die wir unbedingt aufmerksam machen wollen. Mit Hilfe unseres Produktes wollen wir unter anderem auf die Wichtigkeit von Recycling und Hygiene aufmerksam machen. Maintenir 

 

Somit unterstützt das Unternehmen soziale und humanitäre Projekte und trägt zudem etwas zur Nachhaltigkeit unserer Umwelt bei. Mit diesem Projekt ist es also gelungen, ein sonst verlorener Rohstoff wieder zu verwenden und gleichzeitig etwas Gutes damit zu leisten. Falls du gerne mehr über diese Arbeit erfahren möchtest und wo die Seifen erhältlich sind, findest du hier weitere Informationen. Falls du mehr über "SapoCycle" erfahren willst, findest du hier mehr dazu.   

 

 

Beitrag teilen:

 

669 Aufrufe

Kommentare

Christop

25.10.2018 14:59
coole sache!

Egnadget

25.10.2018 15:01
Good day, What a great Idea! Kind regards,

Bianca

25.10.2018 15:19
Wow, ich liebe solche Geschichten und Geschäftsideen. Daumen hoch für Sapo Cycle und die drei Schülerinnen aus Münchenstein!

Andrea

25.10.2018 15:26
Super. Weiter so! Und viel Erfolg.

Franziska

25.10.2018 16:21
Genial. Solche Ideen brauchen wir

Kathrin

25.10.2018 16:44
Gute Sache. Habe mich schon immer gefragt was mit den Reststücken die man hinterlässt passiert...

Gregor Matiz

25.10.2018 17:07
Finde es eine tolle Sache

Vontobel Till

25.10.2018 17:55
Sauberes Ding!!!

Dominix

25.10.2018 19:58
das ist doch endlich mal ne tolle Sache. da bin ich schwer gespannt.

Meneghin Nicole

25.10.2018 19:58
Find ich eine super Idee. Ich hatte zuerst Mühe, dass es aus gebrauchten Seifen hergestellt wird, aber als ich mich tiefer damit befasst habe, würde auch ich diese Seife benützen. Ich denke man sollte evtl. noch mehr hervorheben wie " sauber " sie ist oder gemacht wird! Ein grosses Bravo, super Sache!

Meneghin Nicole

25.10.2018 19:59
Find ich eine super Idee. Ich hatte zuerst Mühe, dass es aus gebrauchten Seifen hergestellt wird, aber als ich mich tiefer damit befasst habe, würde auch ich diese Seife benützen. Ich denke man sollte evtl. noch mehr hervorheben wie " sauber " sie ist oder gemacht wird! Ein grosses Bravo, super Sache!

Meneghin Nicole

25.10.2018 19:59
Find ich eine super Idee. Ich hatte zuerst Mühe, dass es aus gebrauchten Seifen hergestellt wird, aber als ich mich tiefer damit befasst habe, würde auch ich diese Seife benützen. Ich denke man sollte evtl. noch mehr hervorheben wie " sauber " sie ist oder gemacht wird! Ein grosses Bravo, super Sache!

Meneghin Nicole

25.10.2018 20:00
Find ich eine super Idee. Ich hatte zuerst Mühe, dass es aus gebrauchten Seifen hergestellt wird, aber als ich mich tiefer damit befasst habe, würde auch ich diese Seife benützen. Ich denke man sollte evtl. noch mehr hervorheben wie " sauber " sie ist oder gemacht wird! Ein grosses Bravo, super Sache!

Meneghin Nicole

25.10.2018 20:00
Find ich eine super Idee. Ich hatte zuerst Mühe, dass es aus gebrauchten Seifen hergestellt wird, aber als ich mich tiefer damit befasst habe, würde auch ich diese Seife benützen. Ich denke man sollte evtl. noch mehr hervorheben wie " sauber " sie ist oder gemacht wird! Ein grosses Bravo, super Sache!

Rudolf Zimmermann

25.10.2018 20:25
Da wäscht eine Hand viele andere – wenn das mal kein guter Gedanke ist! Chapeau!

Gürtler Benny

25.10.2018 20:44
:-)

Doris

26.10.2018 04:12
Einfach super. Ich stelle fest, dass viele junge Menschen die Fehler bezüglich Verschwendung von uns Ü-50ern wieder versuchen gutzumachen. Ich wünsche allen weiterhin viel Enthusiasmus.

Daniela Cipriano

26.10.2018 04:28
Super Idee! toll!

Andreas

26.10.2018 07:06
Gute Sache, wenn auch nicht neu. Aber warum nur Seifen und nicht auch andere Dinge?

Stephie

26.10.2018 07:20
Ja endlich hat sich jemand diesem Thema angenommen. Ich habe mich schon öfters gefragt, was kann ich tun, wenn ich eine Hotelseife nur für 2 Tage gebraucht habe. Ich finde es wichtig auch hier auf das Thema Recycling aufmerksam zu machen! Danke an die Mädels für deren Einsatz!

Dambuur

26.10.2018 08:27
Finde ich eine tolle Idee. In unserer heutigen Wegwerfgesellschaft braucht es solche Lösungen.

Urs

26.10.2018 13:21
Finde ich sehr gut, wenn es aus den Hotels in nächster Umgebung ist und vom Wohnwerk verarbeitet werden.

Torsten

26.10.2018 14:55
Rundum gut! Erinnert mich etwas an Zelt er Re-Destill :)