eco.festival 2015

By #beindependent | 26.03.2015

Am kommenden Wochenende verwandelt sich die Basler Innenstadt in eine Bühne für Nachhaltigkeit. Auch wir von Catch a Car sind vor Ort mit dabei.

Beitrag teilen:

 

477 Aufrufe

 

Vom 27. bis 29. März findet das 10. eco.festival, der schweizweit grösste Anlass für Nachhaltigkeit, auf dem Theater- und Barfüsserplatz in Basel statt. Während drei Tagen dreht sich mit Märkten, Sonderausstellungen, Foren, Filmen, Preisverleihungen und weiteren Veranstaltungen alles rund um die nachhaltige Entwicklung. Die Vielseitigkeit des Festivals zeigt sich durch über 80 Partner und Aussteller.

Die Eröffnung am 27. März bilden der eco.naturkongress und die eco.gala im Theater Basel.  

Bekannt geworden wurde die Veranstaltung als NATUR Messe, die anschliessend in eco.festival umbenannt wurde. Zum 10-Jahr-Jubiläum findet diese erstmals nicht mehr im Rahmen der muba, sondern als eigenes Festival vom Theater- bis zum Barfüsserplatz statt.

Die Veranstalter laden im Rahmen des vielseitigen Programms ein, mitzudenken, mitzureden, zu lernen, zu feiern, zu essen und zu trinken: Mit seinen kulinarischen Köstlichkeiten, Marktständen, Ausstellungen kompetenter Partner und Träger, kulturellen Darbietungen, Diskussionen, Filmen, Spielen sowie Pflanzen- und Tierschauen soll  das eco.festival Freude an nachhaltigen Lebensstilen wecken und deren Qualität aufzeigen. Es wird ein Erlebnis für die ganze Familie geboten. Die Besucher sollen etwa per Veloantrieb eine Band zum Singen bringen, aus altem Neues kreieren oder Klima Snacks kochen. Wenn das nicht vielversprechend ist!

Catch a Car ist am Freitag, 27. März mit einem Stand vor Ort am Theaterplatz. Wir freuen uns auf regen Besuch und persönlichen Austausch rund um das Thema Carsharing.

Nicht-Members können sich bei uns am Stand kostenlos registrieren und Catch a Car-Members erhalten von uns eine Fahrtengutschrift.

Der Eintritt zum Festival ist mit Ausnahme des eco.naturkongresses und der eco.gala frei.

 

 

 

 

 

Beitrag teilen:

 

477 Aufrufe

Kommentare