Catch a Car feiert Geburtstag!

By Anabel Díez | 13.12.2018

Schon ganze vier Jahre ist es her als die ersten Basler Catch-Cars unter dem Motto #beindependent getauft wurden. Catch a Car steht nach wie vor für Unabhängigkeit und ein schweizweit bisher einzigartiges Carsharing-Modell: Free-floating.

Beitrag teilen:

 

637 Aufrufe

2014 hat Basel die Zukunft des Carsharings eingeläutet. Wir dürfen auf vier sehr ereignisreiche Jahre zurückblicken, haben viele Menschen bewegt, sind stark als Community gewachsen und haben der Welt bewiesen, dass free-floating Carsharing auch in der kleinen Schweiz funktioniert. Wir möchten dir die Highlights nicht vorenthalten.

Ausweitung der Catch-Car Zone
Wir sind stolz darauf,Teil des Basler Mobilitätangebotes zu sein. Ob mit dem Trämli, Zug, Bus oder mit dem Catchie, alle Verkehrsmittel sind fester Bestandteil der Basler Mobilität. Dank der Ausweitung der Catch-Car Zone nach Birsfelden, Allschwil, Binningen, Riehen, Muttenz und dem EuroAirport ist jedes Mobilitätsbedürfnis perfekt abgedeckt.

Einführung eines flexiblen Preismodelles
Dank der Einführung der Minuten,-Stunden und Tagesflats haben wir das Preismodell stark vereinfacht und die Preise an die Nutzung der Member angepasst. Die Tagesflats machen Fahrten ausserhalb der Catch a Car Zone wie auch ins Ausland lohnenswerter und Catch a Car zu einer attraktiven Alternative zu Autovermietern.

Elektrifizierung der Basler Flotte
Dank der Lancierung von 30 Elektroautos in diesem Jahr, konnten wir das Carsharing-Angebot noch weiter optimieren und sind stolz 20% unserer Flotte elektrifiziert zu haben. Mit der Einführung der ersten E-Cars in Basel treiben wir unsere Vision einer sauberen Zukunft weiter voran. Es ist die nächste Etappe im Bestreben, Schweizer Städte von Lärm und Abgasen zu befreien.

Kooperationen
IWB hat Catch a Car in Fahrt gebracht! Die Umstellung auf E-Cars geschah Hand in Hand mit der Stadt Basel und IWB. Diese rüsten im Rahmen eines Pilotprojekts öffentliche Parkplätze mit Ladestationen aus und schaffen somit optimale Rahmenbedingungen.

 

Als innovatives Start-up wollen wir uns stetig weiterentwickeln und verbessern. Dazu sind wir auf die Inputs und Mithilfe aller Catch a Car Member angewiesen. Schreib uns in den Kommentaren, was dir an Catch a Car gefällt oder wie wir unser Angebot verbessern können. Unter allen Kommentaren verlosen wir 5 Goodie-Pakete. Teilnahmeschluss ist der 28.12.2018. Wir freuen uns auf Feedbacks und viele weitere Jahre in Basel!

 

JETZT LOSFAHREN! 

 

Für weitere Stories rund um Catch a Car folgt uns auf Facebook, Instagram und Twitter.

Wer seine Catch a Car-Erfahrungen mit unserer Community teilen möchte, kann gerne den Hashtag #WEARECATCHACAR nutzen. 

Beitrag teilen:

 

637 Aufrufe

Kommentare

Leo

17.12.2018 16:50
Die Tagesflat ist super. Es wäre toll, wenn die Catch-Car Zone eines Tages noch weiter ins Birseck und ins Leimental ausgeweitet würde.

Prisca

17.12.2018 17:00
Einfach geniales Konzept. Ich benutze die Autos vor allem dann, wenn keine ÖV mehr fährt. Ideal auch zum Airport

Monika

17.12.2018 17:35
Mir gefällt catch-acar, weil es so easy goong ist. Schön wäre es, mehr spezielll markierte Catch-Car-Parkplätze in der Innerstadt zu haben. Dort fehlen oft Autos.

roman

18.12.2018 07:37
ich nutze das angebot schon lange. einfach ein tolles konzept, vorallem für stadtbewohner ohne auto. erweiterung nach pratteln wäre eine gute sache, dass man auch ins aquabasilea mit dem catch a car fahren könnte. beste vorbedingungen für eine kooperation ;-) .

Urs

25.12.2018 19:33
Finde Catch a Car super, da ich GA habe, brauche ich es nur selten, aber war schön paar Mal froh, Dank der Flat würde es interessanter. Wir hätten zwar gerne zu fünft einen Ausflug gemacht, wenn ich aber richtig gesehen habe, sind alle Autos nur 4 Plätzer? Könnt ihr diese Info, bitte auf Webseite schreiben?

Erika

28.12.2018 19:54
Mir gefällt catch-acar, weil es so easy goong ist. danke für das Wettbewerb <3