Basler Bahnhofs-Begegnungen

By beindependent | 3.10.2014

Mit einem Catch-Car voller Geschenke in den Bahnhof gefahren, mit vielen wertvollen Informationen wieder heraus – so lässt sich unser Event der vergangenen Woche treffend zusammenfassen.

Beitrag teilen:

 

654 Aufrufe

Am vergangenen Sonntag, Montag und Dienstag gab das Catch a Car-Team ein Gastspiel mitten in der grossen Schalterhalle des Bahnhof Basel SBB. Es wurde sogar ein Catch-Car im Gebäude parkiert, um alles Wissenswerte live demonstrieren zu können. Im Rahmen der Aktion wuchs die Basler Catch a Car-Familie wieder um einige Mitglieder. Ebenso wichtig war jedoch der persönliche Austausch mit den Passanten im Bahnhof: Welche Fragen gibt es im Zusammenhang mit Catch a Car? Wie wird das stationsungebundene Carsharing in Basel angenommen?

Damit die Informationen möglichst ungefiltert an den rechten Ort gelangen, war Catch a Car-Leiterin Silena Medici an zwei Tagen selbst vor Ort und stand für sämtliche Anliegen zur Verfügung. «Wir konnten viele spannende Gespräch führen und wertvolle Anregungen für die Zukunft mitnehmen» lautet ihre erste Zusammenfassung der Veranstaltung. Unter anderem wurde immer wieder gefragt, wie genau das Buchen respektive Öffnen der Catch-Cars funktioniert. Deswegen seht ihr ganz unten im Artikel unser Video, welches den Vorgang detailliert erklärt. Übrigens findet ihr hier unseren YouTube-Kanal mit weiteren Filmbeiträgen rund um Catch a Car.

Auch im Zusammenhang mit Parkplätzen wurde unser Team im Bahnhof mit verschiedenen Fragen konfrontiert. Stark vereinfacht kann man sagen: Catch-Cars dürfen überall dort parkiert werden, wo dies mit einer Basler Anwohner-Park-Karte legal möglich ist. Die genauen Parkregeln findet ihr hier. Selbstverständlich dürfen die Fahrzeuge auch ausserhalb der Catch-Car-Zone bewegt und für Zwischenstopps abgestellt werden. Erst zum Abschluss der Fahrt müssen sie wieder in die Catch-Car-Zone zurückgebracht und wie im Video beschrieben abgestellt werden.

Am Dienstag Abend wurden die Zelte, oder vielmehr das Zelt im Bahnhof wieder abgebrochen. Mit schweren Beinen und jeder Menge Notizen im Gepäck machte sich das Team wieder auf den Nach-Hause-Weg – standesgemäss in dem Catch-Car, der die drei Tage mit ihnen im Bahnhofsgebäude verbracht hatte. Platz genug gab es jetzt ja, nachdem die am Sonntag mit dem Auto transportierten Gegenstände verteilt worden waren ...

Beitrag teilen:

 

654 Aufrufe

Kommentare